PRADA America’s Cup World Series || Tag 3

Auckland (NZ), 19. Dezember 2020 – Mit dem letzten Tag der Prada America’s Cup World Series in Auckland enden die beiden Round Robin mit insgesamt 12 Rennen, bei denen alle Teams zweimal gegeneinander antraten.
Die Regatten fanden im Kanal zwischen der Insel Rangitoto und der Küste in einem Gebiet auf halber Strecke zwischen Rennbahn B und C statt, das in den vergangenen Tagen genutzt wurde.
Iain Murray musste den Start um mehr als eine Stunde verschieben, während er darauf wartete, dass sich der Wind aus dem Norden auf dem Feld stabilisierte.
Luna Rossa Prada Pirelli nahm an 2 Regatten teil. Die erste, die bis zum letzten Aufwindtor verkürzt wurde, war gegen das Ineos-Team UK, wo Luna Rossa mit einem Vorsprung von mehr als zwei Runden den Sieg holte. Das zweite Rennen, das letzte des Tages, gegen das Emirates Team New Zealand, führte zu einer Reihe spannender Wendungen, wobei das nächste Rennen in dieser Serie bisher zu sehen war.
Das Team schließt dieses erste Event auf dem dritten Platz in der Gesamtwertung ab. So wird der Zeitplan für das morgige PRADA-Weihnachtsrennen festgelegt, bei dem das Emirates Team New Zealand gegen das Ineos Team UK und American Magic gegen Luna Rossa Prada Pirelli um das Finale kämpfen.

19/12/20 – Auckland (NZL) 36th America’s Cup presented by Prada Race Day 3 Ineos Team UK, Luna Rossa Prada Pirelli Team

RENNEN 9 Luna Rossa Prada Pirelli Team gegen Ineos Team UK
Eine bedeutende Windverschiebung zwingt Regattadirektor Iain Murray, Rennen 9 um etwa eine Stunde zu verschieben, um die Strecke zu drehen. Luna Rossa startet am Hafen und auf der rechten Seite des Kastens und startet schnell auf der Seite des Komiteeboots und in Luv des Ineos Team UK. Beim ersten Aufwind baut Luna Rossa ihre Führung aus und rundet die erste Marke 30 Sekunden vor sich ab. Diese Führung nimmt Bein für Bein zu, wobei Luna Rossa die Markierungen mit Geschwindigkeit abrundet und niemals von den Folien abkommt. Das Rennen wird nach 5 Etappen am letzten Aufwindtor beendet, wo Luna Rossa zwei Etappen vor dem britischen Boot die Ziellinie überquert.

RENNEN 12 Emirates Team New Zealand gegen Luna Rossa Prada Pirelli Team
Bei der zweiten Regatta hat Luna Rossa einen guten Start und ist die Führung für das Hinspiel. Sie rundet das erste Tor 32 Sekunden vor. Der Wind am Luv-Tor lässt jedoch im Schattenkegel der Insel Rangitoto nach. Luna Rossa steckt in einem Loch rechts vom Feld fest. Die Neuseeländer erreichen die Marke, die ebenfalls vom Windtropfen bestraft wird, umrunden die Boje und fallen von den Folien. Nach zwei endlosen Minuten schaffen es die Boote, schneller zu werden. Das Emirates Team New Zealand gerät zuerst in Druck und gewinnt zu diesem Zeitpunkt schnell einen Vorsprung von 500 Metern. Trotz der Strafe für das Überschreiten der Grenze gelingt es Luna Rossa, etwas Abstand zu gewinnen und sich nur wenige Meter von den Neuseeländern zu entfernen. Es ist eine Regatta zwischen den Luftlöchern und eine ständige Suche nach Gleichgewicht auf den Folien.

19/12/20 – Auckland (NZL) 36th America’s Cup presented by Prada Race Day 3 Luna Rossa Prada Pirelli Team, Emirates Team New Zealand

Jimmy Spithill, Steuermann
„Wir hatten heute einen guten Tag mit zwei Rennen. Der erste war ziemlich überzeugend, wir hatten einen ziemlich großen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber den Briten. Im zweiten Rennen hatten wir einen ziemlich guten Kampf mit den Kiwis, wir hatten einen guten Start, eine gute Führung. Leider fingen wir an, bei leichtem Wind zu werden, fielen von den Folien und es dauerte nur eine Weile, bis wir wieder in Fahrt kamen, und sie konnten uns überholen. Aber von da an war es tatsächlich ein ziemlich enges Rennen und sie verkürzten die Strecke. Aber es war ein tolles Rennen. Wir haben viel zu tun für den PRADA-Pokal, daran besteht kein Zweifel. Kiwi hat in einem ziemlich großen Windbereich einen deutlichen Vorteil, aber wir müssen uns keine Zeit um sie kümmern, wir müssen uns um den PRADA-Pokal kümmern. “

19/12/20 – Auckland (NZL) 36th America’s Cup presented by Prada Race Day 3 Luna Rossa Prada Pirelli Team