2.4mR: Heiko Kröger GER 1 ist Weltmeister 2021

Schirmherrin der Veranstaltung ist Mona Küppers, die Präsidentin des Deutschen Segler-Verbands. Sie hebt den Segelsport und im Speziellen die Klasse 2.4mR in ihrer Bedeutung für den inklusiven Sport hervor: „Gerade das Segeln eignet sich wie kaum eine andere Sportart als inklusive Sportart. In dieser Klasse segeln alle absolut chancengleich gegeneinander, egal ob jung oder alt, Frau oder Mann, mit oder ohne körperliche Behinderung. Das anspruchsvolle und zugleich gutmütige Boot bietet so viele Adaptionsmöglichkeiten, dass ein fairer Wettkampf garantiert ist. Das ist gelebte Inklusion.“ Mona Küppers wird in Warnemünde unter anderem am Seglerabend teilnehmen und die Siegerehrung vornehmen.

 

2.4mR SER Gold-Cup und Para Worlds erfolgreich beendet

Leaving the marina
Leaving the marina Mittelmole / Warnemünde

Nach vier Segeltagen sind der 2.4mR SER Gold-Cup und die Para Worlds entschieden.

Einige Teilnehmer waren zwar schon etwas eher angereist, um das Revier kennenzulernen. Doch der Wind zwischen 30 und 40 Knoten vereitelte dieses Vorhaben.

Von Sonntag, dem 25.9.2021, bis Mittwoch, dem 29.9.2021 bot die Mecklenburger Bucht vor Warnemünde dann mit vielen Facetten von möglichen Segelbedingungen in 11 spannenden Wettfahrten den insgesamt 32 im Gold-Cup startenden Booten der 2.4mR Klasse eine anspruchsvolle Regatta.
16 Teilnehmer/-innen aus 7 Nationen wurden per Pick-Up aus dem Gold-Cup Ergebnis in den Para Worlds gewertet. Voraussetzung hierfür waren den Norlin MK III One Design Regeln entsprechende Boote.

Nach der wegen der Corona-Pandemie von der ICA abgesagten Weltmeisterschaft in Tønsberg / Norwegen hat World Sailing aus zwei Bewerbungen Warnemünde für die “2.4mR Para World Sailing Championship 2021” im Rahmen einer offenen Regatta gewählt und den Termin Ende September vorgegeben. Sponsoren suchen und finden, Charterboote und Unterkünfte organisieren und vieles mehr – wofür sonst mehr als ein Jahr Zeit benötigt wird, das musste nun innerhalb von vier Monaten geschehen. Wir danken dem Warnemünder Segel-Club, dass er hierfür mit Unterstützung des Wasersportvereins Baldeney 1919 zur Verfügung stand.

Die Schirmherrin Mona Küppers, Präsidentin des Deutschen Segler-Verbandes, hob das Engagement der 2.4mR Klasse im Bereich der Inklusion und des Para-Sportes hervor. Der Deutsche Segler-Verband wird sich dafür stark machen, dass der Segelsport wieder paralympisch wird.

Nach den 11 Wettfahrten standen die Sieger des für alle offenen Gold-Cups und die Sieger der Para World Championship fest.

Antonio Squizzato (ITA), Heiko Kröger (GER), Fia Fjelddahl (SWE)
Megan Pascoe (GBR), Heiko Kröger (GER), Hans Asklund (SWE)
 Para Worlds Gold-Cup
1.Heiko Kröger (GER) Heiko Kröger (GER)
2.Antonio Squizzato (ITA) Megan Pascoe (GBR)
3.Fia Fjelddahl (SWE) Hans Asklund (SWE)

 

 

 

Team Germany, von links:
Jörg Saeger, Stefan Klötzing, Heiner Forstmann, Manfred Kieckbusch, Oliver Thies, Peter Eckardt, Jürgen Freiheit, Christoph Trömer,Tim Leonard Trömer, Heiko Kröger, Eberhard Werneyer, Mathias Kortke, Mona Küppers, Bernd-Leopold Käther, Peter Bauer, Maik Aberle, Bernd Zirkelbach

Über 300 Fotos von Pepe Hartmann

Alle Ergebnisse in m2s

News Deutscher Segler-Verband