Rolex Fastnet Race 2021: Skorpios gewinnt Ziellinie in Cherbourg

Dmitry Rybolovlevs ClubSwan 125 Skorpios gewann Linienehren beim Rolex Fastnet Race und absolvierte die 695-sm-Strecke in 2 Tagen, 8 Stunden, 35 Minuten und 5 Sekunden © Paul Wyeth/pwpictures.comDmitry Rybolovlevs ClubSwan 125 Skorpios gewann Ziellinie beim Rolex Fastnet Race und absolvierte die 695-sm-Strecke
in 2 Tagen, 8 Stunden, 35 Minuten und 5 Sekunden  © Paul Wyeth/pwpictures.com

Dmitry Rybolovlevs ClubSwan 125 Skorpios gewann heute Abend beim Rolex Fastnet Race die Linienehren, nachdem er die Ziellinie in Cherbourg 2015 BST überquert hatte. Ihre gesamte verstrichene Zeit für den 695-Seemeilen-Kurs von Cowes nach Cherbourg betrug 2 Tage, 8 Stunden, 33 Minuten und 55 Sekunden.

Die vor kurzem gestartete Skorpios nahm an ihrem ersten Offshore-Rennen teil und überstand die brutalen ersten 12 Stunden des Rennens in guter Form. Als die Brise weicher wurde, entfernte sich Skorpios von ihren Hauptrivalen um Linienehren, darunter die Rambler 88 des früheren Siegers George David und die starke IMOCA-Flotte.

Nachdem er erst in den letzten Jahren mit dem Segeln begonnen hatte, war dies das erste Offshore-Rennen von Eigner Dmitry Rybolovlev, das er mit seiner Tochter Anna Rybolovleva erlebte, auch ihr erstes Offshore-Rennen.

„Wir sind mit dem Boot sehr zufrieden, das Team war großartig. Wir möchten dem gesamten Team für diesen großartigen Einsatz danken. Wir haben versucht, konservativ zu bleiben, besonders bei dem starken Wind am Start, aber wir sind gespannt, was das Boot in zukünftigen Rennen leisten kann. Den Fastnet Rock zu umrunden war irgendwie magisch, es fühlte sich an wie ein ganz besonderer Moment.“

Skipper Fernando Echavarri war erleichtert, das Rolex Fastnet Race mit intaktem Boot überstanden zu haben.

„Das Boot ist sehr stark, wir haben die Geschwindigkeit, die aus dem Solent kam, zurückgenommen, aber alle anderen auch“, sagte der spanische Profi. „Wir hatten eine Vorstellung davon, was das Boot leisten könnte, aber wir wussten es nicht genau, also haben wir bei diesem Rennen viel gelernt.

„Der Besitzer ist super glücklich, er ist ein guter Segler, aber neu im Offshore-Segeln und er hat die Erfahrung sehr genossen. Ich denke, die Chancen stehen sehr gut, dass wir beim Rolex Fastnet Race wieder dabei sind.“

Dmitry Rybolovlevs ClubSwan 125 Skorpios, Skipper von Fernando Echavarri © Paul Wyeth/pwpictures.comDmitry Rybolovlevs ClubSwan 125 Skorpios, Skipper von Fernando Echavarri  © Paul Wyeth/pwpictures.com

Skorpios beendet das 695nm Rolex Fastnet Race auf der Ziellinie vor Fort De L'Ouest, Cherbourg © Paul Wyeth/pwpictures.comSkorpios beendet das 695nm Rolex Fastnet Race auf der Ziellinie vor Fort De L’Ouest, Cherbourg  © Paul Wyeth/pwpictures.com