Segel-Bundesliga Aufsteiger 20.08.2017

20.08.2017

Segel-Bundesliga Aufsteiger

Spannender hätte es an diesem Wochenende bei der 1. und 2. Segel-Bundesliga in Glücksburg kaum sein können (18.-20. August). Für die 2. Liga ging es um alles oder nichts, denn heute entschied sich, welche vier Clubs den Aufstieg in die 1. Liga 2018 schaffen. Die glücklichen Aufsteiger sind die Segler Vereinigung Itzehoe, der Flensburger Segel-Clubs, der Akademische SegelVerein Warnemünde und der Blankeneser Segel-Club. Für die 1. Liga war es das letzte und damit wegweisende Event vor ihrem großen Finale. Es gewinnt der Verein Seglerhaus am Wannsee vor dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Deutschen Touring Yacht-Club.

1. und 2. Segel-Bundesliga zu Gast in Glücksburg
Die Entscheidung ist gefallen: Itzehoe und drei weitere Teams der 2. Segel-Bundesliga sind 2018 erstklassig

Glücksburg, 20. August 2017 – Spannender hätte es an diesem Wochenende bei der 1. und 2. Segel-Bundesliga in Glücksburg kaum sein können (18.-20. August). Für die 2. Liga ging es um alles oder nichts, denn heute entschied sich, welche vier Clubs den Aufstieg in die 1. Liga 2018 schaffen. Die vier glücklichen Aufsteiger sind die Segler Vereinigung Itzehoe, der Flensburger Segel-Club, der Akademische SegelVerein Warnemünde und der Blankeneser Segel-Club. Für die 1. Liga war es das letzte und damit wegweisende Event vor ihrem großen Finale im November. Es gewinnt der Verein Seglerhaus am Wannsee vor dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Deutschen Touring Yacht-Club.

2. Segel-Bundesliga
Die Segler Vereinigung Itzehoe, der Flensburger Segel-Club, der Akademische SegelVerein Warnemünde und der Blankeneser Segel-Club zeigten in dieser Saison über fünft Events hinweg die besten Leistungen und werden dafür mit dem Aufstieg in die 1. Segel-Bundesliga 2018 belohnt.

„Unser Ziel war es, keines der Events schlechter als mit dem fünften Platz abzuschließen. Das ist uns gelungen! Damit stehen wir an der Tabellenspitze und sind total glücklich über den Aufstieg zurück in die 1. Liga“, freut sich Christian Soyka, Steuermann der Segler Vereinigung Itzehoe. Moritz Burmester, Ole Harder und Oliver Lewin vervollständigten das Team in Glücksburg, sie gewinnen die 2. Segel-Bundesliga 2017.

Ähnlich spannend wie das Ringen um den Aufstieg, gestaltete sich auch der Kampf im Tabellenkeller. Der Verbleib in der 2. Liga ist für diese sechs Clubs noch nicht gesichert, denn sie müssen sich beim DSL-Pokal den Klassenerhalt erst noch erkämpfen:

Duisburger Yacht-Club
Entdecker und Seefahrer Fördervereinigung
Seglergemeinschaft Loheider See
Segel-Club Ville
Segler-Verein Stade
Lübecker Segler-Verein
Gemeinsam mit Clubs aus der 1. Liga, der Regionalliga und der Juniorenliga geht es vom 13.-15. Oktober beim Pokal in Glücksburg um zwei Startplätze für die 2. Segel-Bundesliga 2018.

1. Segel-Bundesliga
In der 1. Segel-Bundesliga beendete das Team vom Verein Seglerhaus am Wannsee das Event in Glücksburg als Sieger. Platz zwei und drei belegten der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) und der Deutsche Touring Yacht-Club (DTYC). Vor dem großen Finale führt der DTYC die Gesamttabelle weiter vor dem NRV und dem Segel- und Motorboot Club Überlingen an. Das Team aus Bayern hat damit weiterhin die Chance den Meistertitel zu verteidigen. Das Finale der 1. Segel-Bundesliga findet vom 01. bis 03. November in Berlin statt.

Alle Ergebnisse finden Sie auf www.sapsailing.com

Deutsche Segel-Bundesliga GmbH
Julia Egge
Tel.: +49 (0)40 226 316 4-65
E-Mail: j.egge@konzeptwerft.com
Web: segelbundesliga.de