Sailing Champions St.Petersburg 11.08.2017

11.08.2017

Russische Clubs liegen zum Auftakt der SAILING Champions League in St. Petersburg in Führung

Am ersten Tag der SAILING Champions League 2017 – Act 1 in St. Petersburg (11.-13. August) lieferten sich 21 Teams der besten Segelclubs aus ganz Europa spannende Rennen vor der Kulisse der historischen Altstadt von St. Petersburg. Traumhafte Segelbedingungen mit 10 Knoten Wind sorgten am Freitag für einen gelungenen Start der SAILING Champions League 2017.
Russische Clubs liegen zum Auftakt der SAILING Champions League in St. Petersburg in Führung

St. Petersburg Yacht Club (SPBYC) nutzt Heimvorteil

Am ersten Tag der SAILING Champions League 2017 – Act 1 in St. Petersburg (11.-13. August) lieferten sich 21 Teams der besten Segelclubs aus ganz Europa spannende Rennen vor der Kulisse der historischen Altstadt von St. Petersburg. Traumhafte Segelbedingungen mit 10 Knoten Wind sorgten am Freitag für einen gelungenen Start der SAILING Champions League 2017.

Nach insgesamt 18 Wettfahrten sicherte sich das Team von Ost Legal Sailing (OLS) aus Vladivostok (Russland) mit 2 Siegen am ersten Tag die Tabellenführung.

Der Saint Petersburg Yacht Club (SPBYC) nutzte seinen Heimvorteil und kommt trotz der schwierigen Strömungsverhältnisse auf der Neva auf Platz 2.

“Wir haben nicht mit dieser guten Platzierung gerechnet. Es war wirklich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem Team von Ost Legal Sailing und Åländska Segelsällskapet”, erklärt Anna Basalkina, Steuerfrau vom Saint Petersburg Yacht Club.

Punktgleich auf dem 3. Platz liegt der Åländska Segelsällskapet (ÅSS) aus Finnland.

Durchwachsener Start für deutsche Clubs

Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) mit Johannes Polgar am Steuer schaffte am ersten Tag den 8. Tabellenplatz. Der Chiemsee Yacht Club (CYC) musste sich als Vorletzter mit dem 20. Platz am Tabellenende zufrieden geben.

Am Samstag, 12. August, werden die Qualifikations-Rennen in St. Petersburg fortgesetzt.

Drei Tage kämpfen die besten Clubs der nationalen Segelligen bei den Qualifikations-Rennen um den Einzug ins Finale der SAILING Champions League in Porto Cervo, Italien. 13 Teams qualifizieren sich für das Finale im September. In Porto Cervo segeln die besten Teams aus Act 1 und Act 2 um den Titel “Bester Europäischer Segelclub” und die begehrte silberne Meisterschale von Robbe & Berking.

Als Technologie-Partner der SAILING Champions League wird SAP für einen professionellen und spannenden Livestream sorgen. Jeweils Samstag und Sonntag werden die Rennen live ab 12:00 im Internet gezeigt: www.sailing-championsleague.com. Wechselnde Segelexperten und ein Moderator führen die Zuschauer durch das Programm und machen die Rennen für Jedermann verständlich. Alle Ergebnisse können Sie hier finden: www.sapsailing.com.

SAILING Champions League 2017:

ACT 1: In St. Petersburg findet vom 11.- 13. August 2017 das erste Event der internationalen Meisterschaft der besten Segelclubs statt. Die erste Gruppe der besten Teams der nationalen Segelligen kämpft um die Qualifikation für das SAILING Champions League Finale.

ACT 2: In St. Moritz kämpft vom 1.- 3. September 2017 die zweite Gruppe der besten internationalen Segelclubs um den Einzug ins SAILING Champions League Finale in Porto Cervo, Italien.

Finale: Beim Finale in Porto Cervo vom 22. – 24. September 2017 treffen die besten 13 Teams der Qualifikations-Events aus St. Petersburg und St. Moritz aufeinander. Gemeinsam mit ihnen kämpfen der gastgebende Yacht Club Costa Smeralda und der Vorjahres-Gewinner Deutscher Touring Yacht-Club (DTYC) aus Deutschland um den Titel “Bester Europäischer Segelclub” und die begehrte silberene Meisterschale von Robbe & Berking.

Alle Ergebnisse finden Sie hier
SAILING Champions League
Gerald Gebhardt
Tel.: +49 40 226 316 4-64
E-Mail: g.gebhardt@konzeptwerft.com