Travemünder Woche 28.07.2017

28.07.2017

Einladung zur Bilanz-PK am 29. Juli um 11 Uhr

Mit dem Start in das Abschluss-Wochenende bieten wir eine Pressekonferenz über den Verlauf der 128. Travemünder Woche an. Als Gesprächspartner steht Frank Schärffe, Geschäftsführer der Travemünder Woche gGmbH, bereit. Zudem wird Undine Heider, Geschäftsführung der Vermarktungsagentur uba, zugegen sein. Die Pressekonferenz findet statt:

Samstag, 29. Juli
11 Uhr
Restaurant „Marina“
Trelleborgallee 2 a
Travemünde

Bildunterschrift: Die Helfer der Travemünder Woche freuen sich auf das Abschluss-Wochenende. Foto: segel-bilder.de

Bier mit Aussicht
An Miniaturkränen baumeln Lampen aus Bierfässern über rustikalen Holztischen. Gepolsterte Sitzgelegenheiten aus Paletten laden zum Verweilen ein. Mit dezenter Hintergrundmusik schafft der DJ für eine entspannte Atmosphäre. Der Holsten-Biergarten Ankerplatz an der Strandallee ist der ideale Ort, um abseits des Trubels im maritimen Ambiente ein Bier mit Aussicht zu genießen..

In dem norddeutschen Gegenstück zum bayrischen Biergarten hatte sich auch Familie Schmidt aus Remscheid einen der Tische in erster Reihe an der Promenade gesichert und genoss den Ausblick auf die vorbeiziehenden Schiffe und den Strand im Abendlicht. „Der Blick ist toll und die Musik angenehm ruhig. Für uns ist der Biergarten der perfekte Ort auf der Travemünder Woche, um sich in Ruhe mit Freunden zu treffen. Die Dekoration mit Lampen aus Bierfässern ist eine witzige Idee“, waren sich die Familienmitglieder einig, die für ein langes Wochenende in den Norden ausgeflogen sind. Den Abend auf der Festivalmeile starteten sie mit einem Getränk am „Ankerplatz“.

Neben Bier stehen im maritim gestalteten Biergarten Ankerplatz auch Cocktails auf der Getränkekarte. Stände mit kulinarischen Angeboten befinden sich in unmittelbarer Nähe im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten sowie im Gipsy Village an der Strandallee, wo der Schwerpunkt auf internationalen Leckereien liegt.

Tagsüber zählen im Holsten-Biergarten Ankerplatz Livemusik und Musik vom Plattenteller zum Programm. Abends legen verschiedene DJs auf.

Bildunterschrift: Familie Schmidt genoss die maritime Stimmung im Holsten-Biergarten „Ankerplatz“. Foto: Katrin Heidemann

„Es ist eben Norddeutschland!“

Vor 35 Jahren bestand das Festival- und Gastro-Angebot der Travemünder Woche noch aus einem einzigen Zelt und zwei Außengeschäften. Dirk Freitag war als einer der ersten Schausteller dabei.

„Bier, Wurst, Eis, Zuckerwatte“, fasst Freitag (51) das gastronomische Angebot der Travemünder Woche anno 1982 zusammen. Die Party konzentrierte sich auf ein Festzelt auf der grünen Wiese. Gemütlich sei das gewesen, fast familiär, erinnert sich Dirk Freitag, der damals noch zusammen mit seinem Vater einen der ersten Stände auf der Travemünder Woche betrieb.

Heute ist der Lübecker mit drei Geschäften auf der TW-Meile vertreten. „Die Travemünder Woche ist rasant gewachsen“, sagt Freitag, und damit auch das kulinarische Angebot: von Pommes über Wurst und gebrannte Mandeln bis hin zu Hot-Dog-Wraps, Beef Brisket und Maniok-Fritten in den Food Trucks am Brügmanngarten. Bei Freitag selbst hält man sich an Bewährtes: Bier, Wurst und Fleisch vom Schwenkgrill, echte Volksfest-Klassiker. Den Vorwurf, Bier und Wurst seien auf der Travemünder Woche unverhältnismäßig teuer, kann Unternehmer Freitag nicht nachvollziehen. „Die Preise sind auf einem normalen Niveau verglichen mit anderen Volksfesten im Norden.“ Eine Bratwurst kostet in Freitags Buden drei Euro, ebenso ein Glas Bier – so viel wie 2016. Überzogene Preise könne man sich als regionales Unternehmen mit vielen Stammkunden ohnehin nicht erlauben.

Wie viele Krakauer bei jeder Travemünder Woche über den Tresen von Freitags Grillgeschäften wandern? Das sei schwer einzuschätzen, sagt der erfahrene Unternehmer. Jede Travemünder Woche sei anders, und natürlich spiele auch das Wetter eine große Rolle: „Uns kommen ’normale‘ Temperaturen entgegen. Bei großer Hitze essen die Leute wenig“ – und bei Regen und Kälte sei ein Volksfest wie die Travemünder Woche ohnehin nicht so hoch frequentiert.

Bei der diesjährigen Travemünder Woche ist aus gastronomischer Sicht der Dienstag und in Teilen auch der verregnete erste Samstag als gastronomischer Totalausfall zu verbuchen. Dirk Freitag, der in seinen Geschäften auf der TW 15 Mitarbeiter einsetzt, nimmt’s gelassen: „Wir sind hier nun mal in Norddeutschland“, da müsse man schlechtes Wetter auch in der Hauptsaison einkalkulieren. Dennoch prüfe man jedes Jahr, ob sich der Einsatz auf der TW rechne. In den vergangenen 35 Jahren stimmte die Bilanz.

Neu zu bewerten, gilt es dieses Jahr das veränderte Laufwege-Konzept am Brügmanngarten, von dem auch Freitags Bierausschankwagen betroffen ist. „Die Leute mussten sich an die neuen Laufwege erst gewöhnen“, sagt der Unternehmer. Am ersten Tag sei das Konzept noch nicht gut aufgegangen, am Sonntag der Umsatz dann „ganz ordentlich“ gewesen. Ob Erfolg oder Misserfolg, das lasse sich erst am Ende der Travemünder Woche beurteilen.

Bildunterschrift: Dirk Freitag bietet mit seinen Mitarbeitern ein traditionelles Volksfest-Angebot an. Foto: segel-bilder.de

Wochenend-Programm der Travemünder Woche

Freitag, 28. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 15:00 Uhr: Wild Boys – musikalische Reise der Partylative
ab 19:30 Uhr: United Four – die härteste Tanzkapelle der Welt

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 – 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14, 16 und 18 Uhr: Pierre-Nicolai Show – artistisches Familien-Comedy-Programm

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Max Paatz (Sportdirektor Lübeck Cougars) und zwei Cougars-Spielern
20:00 Uhr: LN-Stereopark-Act 2017 Contest mit vier Bands

Holsten Biergarten
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose, Band Stardust mit Randolph Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Ich fühl mich Disco: DJ Klaas

Travepromenade
vorauss. 17 Uhr: SAP Trave Race: Europe
22.45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Samstag, 29. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 16:00 Uhr: Pascal Krieger – Pop-Schlager mit Party-Garantie
ab 20:00 Uhr: Boerney & die TriTops – Rock, verrockte Schlager, norddeutsches Liedgut

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 – 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14, 16 und 18 Uhr: Arthur kommt vorbei – halsbrecherische Komik und Jonglage in XXL

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: NDR-Koch-Show mit NDR-Moderator Philip Jeß und Volker Fuhrwerk (Küchenchef des Hotel-Restaurants Ole Liese auf Gut Panker)
17:00 Uhr: Talk im Medienzelt mit den Lübecker Bürgermeisterkandidaten
20:00 Uhr: The Line Walkers

Holsten Biergarten
13:00 – 17:00 Uhr: Aurel – Deutschlands erfolgreichster Werbesprecher mit handgemachter Musik
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose, Band Stardust mit Randolph Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Die große Hafenrundfahrt: DJ Klaas

Travepromenade
vorauss. 17 Uhr: SAP Trave Race: J/22
22.45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Sonntag, 30. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 14:00 Uhr: Die Melker – Kult-Oldie-Spaßband aus Norderstedt
ab 18:00 Uhr: The Sailing Bassmann & friends – Soundtrack zum (Segel-) Sommer
ab 18:45 Uhr: Biggs B Sonic – Rockabilly, Rock ’n‘ Roll und Ska
ab 20:45 Uhr: Jeden Tag Silvester – deutschsprachige Pop-Hymnen

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 – 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14, 16 und 18 Uhr: Arthur kommt vorbei – halsbrecherische Komik und Jonglage in XXL

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit dem Travemünder Schlagersänger André Parker.
19:00 Uhr José Ferreiras in Concert
20:00 Uhr: Scamps – Classic Rock mit der Lübecker Rock-Band

Holsten Biergarten
15:00 – 19:00 Uhr: Jasper Vogts Hafenmusikanten

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
14:00 Uhr: Kaffee am Meer: Seniorencafe mit musikalischer Unterhaltung
18:00 Uhr: Alohahoi: Das große Finale mit DJ Andy

Nordermole
22.45 Uhr: Höhenfeuerwerk

Bilder-Pool und Akkreditierung
Die Bilder in diesem Newsletter sind in hoher Auflösung per Klick zu erreichen. Die Nutzungsbedingungen sind hier einzusehen. Die Fotos sind bei Verwendung mit den Urheberhinweisen zu versehen, die in den Metadaten des Fotos hinterlegt sind. Sollten Sie weitere Bilder benötigen, finden Sie diese unter presse.travemuender-woche.com.
Einen Zugang zu unserem Pressepool mit einem Bilderangebot und Pressemitteilung erhalten sie über unsere Online-Akkreditierung oder für Ihren Besuch vor Ort über unser Print-Formular.

Besucher-Hotline
Während der Travemünder Woche hat die Vermarktungs-Agentur für das Festival, uba aus Hamburg, eine Besucher-Hotline geschaltet, die Fragen, Anregungen und Beschwerden zur TW entgegen nimmt. Die Hotline ist zu erreichen unter: 040-41009567.