Travemünder Woche 25.07.2017

Innenminister Grote kommt zum Duell mit Bürgermeister Saxe

Zum traditionellen Volksbank Rotspon Cup im Rahmen der Travemünder Woche kommt es am morgigen Mittwoch (12 Uhr) zum Segel-Duell zwischen Stadt- und Landespolitik. Der frisch ernannte Innenminister Hans-Joachim Grote hat die Herausforderung angenommen und wird auf der Trave im Match Race zweier Zwölfer-Yachten gegen Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe antreten.

1888 waren es zwei Hamburger, die den Grundstein der Travemünder Woche legten. Hermann Wentzel und Hermann Dröge segelten seinerzeit um eine Flasche Lübecker Rotspon, woraus ein Jahr später die Travemünder Woche hervorging. 2004 wurde der Cup als Duell der Politprominenz wiederbelebt und die erste Rotspon-Regatta der „Neuzeit“ zur Travemünder Woche ins Leben gerufen. Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe war der Initiator dieser Idee, und bei 13 Regatten ging er bisher fünfmal als Sieger hervor – zuletzt im vergangenen Jahr, als er den damaligen SH-Innenminister Stefan Studt mit 2:1 besiegen konnte. Nun kommt Studts Nachfolger, Hans-Joachim Grote, am Mittwoch, 26. Juli, zum Segelduell mit Saxe nach Lübeck. Startschuss zum ersten von maximal drei Rennen ist um 12 Uhr.

Der Volksbank Rotspon Cup hat sich inzwischen zu einem der Höhepunkte der Travemünder Woche gemausert, wenn die Politiker anstatt am Rednerpult oder vor Kameras einmal auf dem Wasser miteinander wettstreiten. Das Duell, das im Matchrace (Zweikampf) Boot gegen Boot ausgetragen wird, lockte neben Herausforderer Bernd Saxe in seiner Funktion als Bürgermeister der Hansestadt Lübeck Politiker aus dem Land oder von anderen Städten an die Trave.

Wer als Erster zwei Rennen gewonnen hat, nimmt bei der Siegerehrung eine Sechs-Liter-Flasche des berühmten französischen Rotweins aus dem Haus „von Melle“, der in Lübecker Eichenfässern reift, mit nach Hause. Der Cup ist eher eine freundschaftliche Spaßwettfahrt, hat jedoch schon so manche Dramatik erlebt.

„Wir kennen unsere Region sehr gut und freuen uns über die große Präsenz auf der Travemünder Woche. Uns ist es als Regionalbank sehr wichtig, unsere Heimat zu unterstützen und Veranstaltungen wie diese mit Anwohnern und Gästen zu feiern“, erklärt Dr. Michael Brandt, Vorstandsmitglied der Volksbank, stolz.

In der Regel wird auf der Trave nah am Ufer zwischen Priwall- und Norderfähre gesegelt, so dass die Wettfahrten für Besucher der Travemünder Woche von der Travepromenade aus gut einzusehen sind. Und sie werden fachkundig und launig kommentiert.

Die Wettkampf-Yachten sind nicht minder prominent als ihre Steuerleute. Die historischen Zwölfer haben sich als Matchrace-Boote für den Volksbank Rotspon Cup etabliert. Sie lassen die Herzen von Segel-Enthusiasten immer noch höher schlagen. Gelten die mächtigen, aber doch schlanken Yachten doch als die Schönheiten im klassischen Yachtbau. Die „Trivia“ aus Kiel und die „Sphinx“ aus Flensburg werden in diesem Jahr erneut mit ihren Mannschaften in den Wettkampf um den Lübecker Rotspon ziehen. Die „Sphinx“ wird dabei extra für das Duell nach Travemünde überführt. Sie trotz aktuell den kräftigen Winden auf der Ostsee und plant die Ankunft in Lübeck für den Dienstagabend.

Bildunterschrift: Wie im vergangenen Jahr werden sich die weiße „Trivia“ und die dunkle „Sphinx“ im Volksbank Rotspon Cup duellieren. Foto: segel-bilder.de

Brandheiße Auto-Modelleauf dem Festival-Areal
Auf dem Wasser dreht sich in der Travemünder Woche alles um Boote. An Land ziehen große Autos die Blicke auf sich. Auf dem Festivalgelände zeigen das Autohaus Hansa Nord und Volvo ihre neusten Automobilmodelle. Das Autohaus Hansa stellt außerdem die Wagen für den Fahrdienst der Travemünder Woche.

Ein absoluter Besuchermagnet am Stand vom Autohaus Hansa Nord am Standort im Brügmanngarten ist der Range Rover Velar, der erst seit vergangenem Wochenende auf dem Markt ist. Aber auch im imposanten Range Rover Evoque Cabriolet nehmen auf der Travemünder Woche täglich zahlreiche Besucher testweise Platz. Weiteres Highlight für alle Autofans: der neue Jaguar XF Sportbrake. Offiziell wird das Modell in Deutschland erst im Herbst vorgestellt. In Travemünde können die Besucher den Wagen schon ab Mitte der Woche bestaunen. Die Resonanz auf die Ausstellung der Modelle von Range Rover und Jaguar ist gut, der Andrang am Stand groß. Viele Besucher genießen es, die brandneuen Karossen in ungezwungener Atmosphäre einmal genau unter die Lupe nehmen zu können.

In den Genuss, die Wagen aus dem Premium-Segment von Range Rover und Jaguar fahren zu dürfen, kommt das Team vom Fahrdienst der Travemünder Woche. Fünf Wagen stellt das Autohaus Hansa Nord dem Shuttle-Dienst. Bei rund 20 bis 30 Fahrten am Tag kommen die Fahrzeuge zum Einsatz. „Die meisten Touren fallen an den Wochenenden an, um Wettfahrtleiter und Jurymitglieder zum Flughafen in Hamburg zu bringen oder von dort abzuholen. Außerdem ballen sich die Fahrten in den Morgen- und Abendstunden, wenn Material und Personen zu den unterschiedlichen Standorten auf dem Eventgelände befördert werden müssen“, sagt Stefan Goes, Leiter des TW-Fahrdienstes. Mit seinem neunköpfigen Fahrerteam ist er sehr zufrieden. Als sehr verantwortungsbewusst und gut organisiert lobt er die Fahrer.

Das beliebteste Auto bei den Besuchern ist am Stand von Volvo das ausgestellte schwedische Polizei-Einsatzfahrzeug des Typs Volvo V90 Cross Country – ein absoluter Hingucker, der geradezu zum Hineinsetzen einlädt. Ein weiteres Ausstellungshighlight
ist der SUV XC60, der erst seit Mitte Juli auf den Markt ist. Im Volvo-Forum mitten im Segler-Village an der Travepromenade können sich die Besucher auf spielerische Art und Weise über die Automotoren und die aktuellen Sicherheitssysteme der Wagen informieren.

Bildunterschrift: Das Autohaus Hansa Nord präsentiert zur Travemünder Woche die aktuellen Fahrzeug-Modell der Marken Land Rover und Jaguar. Foto: segel-bilder.de

Neues Festivalkonzept setzt sich durch

Die Neuerungen im Festival-Geschehen der Travemünder Woche setzen sich nach den ersten Tagen immer besser durch. Am Montagabend griff erstmals das Umleitungskonzept vor der zentralen Musikbühne, der Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm, und wurde von den Besuchern sehr gut angenommen.

Und auch die Wegeführung im Brügmanngarten, dem Stadtwerke Lübeck Festivalgarten, kommt immer besser an, so dass Gäste und Aussteller gleichermaßen zufrieden sind.

„Der Knoten ist geplatzt“, freute sich Uwe Bergmann von der Hamburger Agentur uba über das Geschehen im Brügmanngarten. Die Besucher genossen die Stimmung und das Angebot im Stadtwerke Lübeck Festivalgarten und haben sich mit der Wegeführung, die von der Strandallee auf die mit Wegeplatten ausgestattete Rasenfläche führt, angefreundet.

Und auch die Bewährungsprobe für den Bühnenvorplatz an der Schnittstelle von Strandallee und Travepromenade wurde bestens gemeistert. Die Band „United 4“ zog erwartungsgemäß die Massen an, dennoch blieb die Situation auch für die Flanierenden entspannt. Denn sie hatten die Möglichkeit, auf der Rückseite der Lotsenstation das Bühnenareal zu umgehen, so dass sie sich nicht durch die Menge drängen mussten. „Das hat sehr gut funktioniert und wurde von allen Beteiligten sofort gut angenommen. Die Gäste waren entspannt, hatten Verständnis und mussten auch keine Extra-Meter gehen“, so Bergmann. Er bleibt auch für den zweiten Auftritt der Kultband am Freitag (19.30 Uhr) zuversichtlich, auch wenn dann noch mehr Gäste erwartet werden. „Der Bühnenvorplatz war schon sehr gut besucht, aber es ist nach hinten hin auch noch Platz. Das sollte reichen.“

 

Erstmals am späten Montagabend wurde auch die „Passat“ durch die Laser- und Pyroshow in feierliches Licht gesetzt. Der Regen prasselte zwar hernieder, hatte aber damit auch den Effekt, dass die Laserlichter noch farbenprächtiger zur Geltung kamen. Bis einschließlich am Samstag wird die Show jeweils ab 22.45 Uhr das Wahrzeichen Travemündes illuminieren. Am Sonntag zur gleichen Zeit knallt und leuchtet dann das Höhenfeuerwerk über der Nordermole.

Bildunterschriften: Die Band „United 4“ ist Kult zur Travemünder Woche und lockt die Massen. Die Laser- und Pyroshow am Abend setzt die „Passat“ ins rechte Licht. Fotos: segel-bilder.de

Die Programmpunkte der Travemünder Woche

Dienstag, 25. Juli
Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 17:00 Uhr: Urban Beach – Akustik-Pop-Duo der Extraklasse
ab 21:00 Uhr: Körner – Pop Poesie

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 – 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14, 16 und 18 Uhr: Chimichurri Circo – humorvolle Zirkusshow aus Argentinien

LN + NDR Medienzelt
Ca. 17:00 Uhr: Siegerehrung der Trias-Segler
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Dennis Klockmann (Torwart VfL Bad Schwartau)
20:00 Uhr: Impro-Show 1 (Lübecker Theater Combinale)
21:15 Uhr: Impro-Show 2 (Lübecker Theater Combinale)

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Spaß am Dienstag: DJ Freddy Fresh

Travepromenade
22.45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

 

Mittwoch, 26. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 15:30 Uhr: The Joker – Urgesteine der Rock-, Beat- und Popmusik
ab 20:30 Uhr: I Dolci Signori – beliebte Hits des italienischen Pops

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
13:00 – 18:00 Uhr: Der Kunstturm – zehn Meter hoch, bunt, auffällig und voller kreativer Expressionen
14, 16 und 18 Uhr: Chimichurri Circo – humorvolle Zirkusshow aus Argentinien

LN + NDR Medienzelt
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Noelani Sach (SUP-Star)
20:00 Uhr: Frühstücksbeat – Walter Düsenberg und Cindy Sennheiser

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Ladies Night: DJ Mirko & Dennis S

Travepromenade
12:00 Uhr: Volksbank Rotspon Cup
vorauss. 17 Uhr: SAP Trave Race: 420er
22.45 Uhr: Laser- und Pyroshow an der „Passat“

Das volle Programm der Travemünder Woche gibt es HIER.

Bilder-Pool und Akkreditierung
Die Bilder in diesem Newsletter sind in hoher Auflösung per Klick zu erreichen. Die Nutzungsbedingungen sind hier einzusehen. Die Fotos sind bei Verwendung mit den Urheberhinweisen zu versehen, die in den Metadaten des Fotos hinterlegt sind. Sollten Sie weitere Bilder benötigen, finden Sie diese unter presse.travemuender-woche.com.
Einen Zugang zu unserem Pressepool mit einem Bilderangebot und Pressemitteilung erhalten sie über unsere Online-Akkreditierung oder für Ihren Besuch vor Ort über unser Print-Formular.

Besucher-Hotline
Während der Travemünder Woche hat die Vermarktungs-Agentur für das Festival, uba aus Hamburg, eine Besucher-Hotline geschaltet, die Fragen, Anregungen und Beschwerden zur TW entgegen nimmt. Die Hotline ist zu erreichen unter: 040-41009567.