Travemünder Woche 22.07.2017

22.07.2017

Bei der 128. Travemünder Woche spielt die Musik in neuem Ambiente.

Die zentrale Festivalbühne, die Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm, sorgt für die täglichen Highlights des Musikprogramms und steht an der Lotsenstation, an der Schnittstelle von Travepromenade und Strandallee – Strandnähe sowie Ausblick auf Segelboote, Fähren und Containerschiffe inklusive.

 

Das musikalische Programm auf der neuen Hauptbühne eröffneten am Freitagnachmittag die Hafenrocker. Am Abend lockte das Acoustic-Soul-Pop-Duo Nervling zahlreiche Besucher an den Lotsenturm. Im Anschluss füllte die Band Goldplay Live mit einer Coldplay-Tribute-Show den Platz.

Erstmals ziehen die musikalischen Top-Acts der Travemünder Woche die Festivalbesucher an den Lotsenturm. In der Vergangenheit spielte die Musik vor allem auch auf der Bühne der Kurmuschel im Brügmanngarten. Dort werden bei der 128. Travemünder Woche ruhigere Töne angeschlagen. Der komplette Brügmanngarten wandelte sich von einer Konzert-Arena zum Stadtwerke Lübeck Festivalgarten mit Kleinkunstdarbietungen, Weindorf und Foodtruck-Meile. Die Kurmuschel hat Pause. Damit nimmt die Veranstaltungsagentur uba den neuen Trend auf, dass sich die Besucher nicht nur auf eine Großbühne konzentrieren wollen, sondern ein kleinteiligeres Angebot suchen.

An den Ortswechsel der Hauptbühne mussten sich am ersten Tag der 128. Travemünder Woche viele Besucher noch gewöhnen. Der große Andrang bei den Konzerten zeigte jedoch, dass der neue Standort gut angenommen wird. „Mir hat die Bühne im Brügmanngarten wegen der überdachten Sitzplätze immer sehr gut gefallen. Ich sehe den neuen Standort wegen seiner Lage noch ein wenig skeptisch“, sagte TW-Besucher Christian Borsdorff aus Stuttgart vor dem Konzert der Band Goldplay Live. Auch für die auftretenden Künstler war die Stadtwerke Lübeck Bühne mit Meerblick eine neue Erfahrung. „Für uns als Duo ist der neue Platz fast besser, weil die Zuhörer dichter dran sind. Die Stimmung war super“, freute sich das Duo Nervling nach dem Auftritt.

Großen Andrang an der Stadtwerke Lübeck Bühne erwarten die Veranstalter besonders bei den Auftritten der Band United Four am Montag und Freitag. Damit es dabei auf der Promenade am Lotsenturm nicht zu Stau und Gedränge kommt, wird der Besucherstrom entsprechend umgeleitet, um einen ungestörten Musikgenuss zu gewährleisten.

Gerüstet für jede Wetterlage mit Marinepool
Sonnenschein, knackige Hitze, pladdernder Regen und kühler Wind – die 128. Travemünder Woche bietet wieder das komplette Wetterspektrum.

Zum Glück ist man im Marine Store 2000 auf jegliche Wetterkapriolen vorbereitet. Auf knapp 200 Quadratmetern bietet der Store des offiziellen Travemünder Woche-Partners Marinepool alles, was das Herz des Seglers und der „Landratte“ begehrt. Die gesamte Marinepool-Kollektion wird gezeigt: Legere Shorts und T-Shirts für den Landgang findet man ebenso wie Gummistiefel, Bootsschuhe, Regenmäntel und natürlich Funktionskleidung für Regattasegler. Viele Artikel werden zu TW-Sonderkonditionen angeboten – wer etwas Zeit zum Stöbern mitbringt, kann hier das tolle Schnäppchen machen.
Besonders begehrt ist jedes Jahr die Sonderkollektion zur Travemünder Woche, „die Caps, Polos und Westen umfasst und über die Jahre zu einem Sammelobjekt für Teilnehmer und Besucher geworden ist“, so Robert Stark, Geschäftsführer des Münchener Unternehmens.
Zur 128. Travemünder Woche ist die Fan-Kollektion in edlem Schwarz gehalten. Wer Shirts, Cap oder Weste direkt vor Ort erwirbt, sichert sich den Travemünder-Woche-Rabatt: So kostet das offizielle TW-Poloshirt hier 39,90 Euro statt 79,90 Euro.
Mehr erfahren: www.marinepool.de

 

Bildunterschrift: Im Marinepool Store zur Travemünde wird eine komplette Kollektion geboten. Foto: segel-bilder.de

Prominenz aus Politik und Sport zur Eröffnungsfeier
Das war ein Abend ganz nach dem Geschmack der Honoratioren zur Travemünder Woche. Vor, während und nach der Eröffnungszeremonie auf der „Lisa von Lübeck“ durften sie es sich gutgehen lassen im Restaurant „Marina“ direkt an der Travepromenade. Das abendliche Sommerlicht sorgte für eine wärmende Atmosphäre, die instrumentalen Musikeinlagen für gute Laune und die geladenen Gäste für gute Gespräche bei Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten. Gekommen waren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport.

Natürlich war es ein Abend für zahlreiche Vertreter der veranstaltenden Clubs vom Lübecker Yacht-Club, Norddeutschen Regatta Verein (Hamburg) und Hamburger Segel-Club. Andrea Varner-Tümmler, die Vorsitzende des Lübecker YC, konnte an der Seite von Matthias Kroll, dem Chef des „Marina“, viele Gäste aus den Vereinen begrüßen, darunter auch Künstlerin Frauke Klatt, die mit ihren Bildern von der Travemünder Woche dem Event ein Gesicht gibt.

 

Aber auch der Deutsche Segler-Verband war stark vertreten. Mona Küppers, die kommissarische Präsidentin des DSV, war ebenso gekommen wie Jugendobmann Timo Haß, für den die TW mit den Gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften natürlich ein Selbstgänger ist. Auch Dietmar Reeh (Vizepräsident Recht), Udo Scheer (Vizepräsident Finanzen) und Walter Mielke (Obmann für Spezielle Segeldisziplinen) mischten sich unter das gutgelaunte Eröffnungspublikum. Der Vizepräsident für Leistungssport, Torsten Haverland, wurde noch am Abend erwartet. Denn die Travemünder Woche soll am heutigen Samstag auch den Rahmen für die Präsidiums- und Seglerrat-Sitzung bieten.

DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner machte sich einen Eindruck von der Travemünder Woche, bei der mit dem Fokus auf die Jugend die Stars der Zukunft geboren werden, und DSV-Generalsekretär Goetz-Ulf Jungmichel konnte in diesem Rahmen wichtige Kontakte pflegen. So traf er auch seinen Nachfolger als Director der boot in Düsseldorf, der weltgrößten Bootsausstellung. Petros Michelidakis hat sichtlich Spaß am Eröffnungsgeschehen und griff sogar bei der New Orleans Brass Band mit ein, die von der boot schon traditionell zur Eröffnung der Travemünder Woche engagiert wird.

Gern kamen auch die Vertreter der Presse, darunter natürlich die Medienpartner von Lübecker Nachrichten, Norddeutscher Rundfunk und Segler-Zeitung. „Ich finde die Travemünder Woche großartig“, sagte Mona Küppers. „Unser Sport wird durch die technischen Möglichkeiten wie in Travemünde erlebbar. Nicht zu vergessen das Medieninteresse, das sonst eher gering ist. Wir können die Travemünder Woche nicht genug feiern und zelebrieren, um den Segelsport zu zeigen.“

 

Für die Lübecker Stadtpolitik war die Eröffnung der TW natürlich ein Heimspiel. Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, die spontan die Eröffnung anstelle des erkrankten Bürgermeisters Bernd Saxe übernommen hatte, freute sich über den Auftritt der Jugend, die sich schon zur Eröffnung von ihrer besten Seite zeigte. Die Jugend-Abteilung des LYC unter Führung der Jugendwarte Oliver Harnack und Fritz Schütt zeigte mit dem Schwenken der Flaggen der teilnehmende Nationen, wie international die TW mit den 20 Teilnehmerländer aufgestellt ist. Und Carolina Horlbeck und Magnus Voß machten bei der Abgabe des Sportlichen Eids einen souveränen Eindruck.

 

Gabriele Schopenhauer bekam bei ihrem Auftritt zahlreiche Rückendeckung durch Vertreter aus der Stadtpolitik und Verwaltung. So war auch Senatorin Kathrin Weiher gekommen und plauderte mit Sven Hollesen, dem Investor für die Bebauung des Priwalls. Aber auch die Landes- und Bundespolitik war vertreten. Ministerpräsident Daniel Günther, der die Schirmherrschaft über das Regatta- und Festivalevent übernommen hat, bekannte, dass er die TW in den kommenden Jahren noch stärker in den Fokus nehmen werde. Und Katrin Göring-Eckardt, die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, zeigte mit ihrem Besuch, dass die Travemünder Woche auch auf Bundesebene wahrgenommen wird.

Bildunterschriften von oben:

Andrea Varner Tümmler, die LYC-Vorsitzende, begrüßte mit Maren und Matthias Kroll die Gäste.

DSV-Präsidentin Mona Küppers wird von dem DSV-Generalsekretär Goetz-Ulf Jungmichel (links) und boot Director Petros Michelidakis in die Mitte genommen.

Freude über den Auftritt der Jugend bei Magnus Voß, Andrea Varner-Tümmler, Carolina Horlbeck und Senatorin Kathrin Weiher (von links).

Ministerpräsident Daniel Günther mit der sportlichen Führung: Gesamt-Wettfahrtleiter Brian Schweder, Sportchef Jens Kath und Geschäftsführer Frank Schärffe (von links). Fotos: Udo Ott/segel-bilder.de

Die Programmpunkte der Travemünder Woche
Samstag, 22. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 14:00 Uhr: Glenfiddle – Tribute to the Celtic roots
ab 20 Uhr: Push it up – Party-Musik mit Power, Charme und Witz

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 – 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14, 16 und 18 Uhr: Silea – Seilshow mit waghalsigen Kunststücken

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: NDR Taucherteam überträgt einen Tauchgang in die Trave live
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit Christian Schwandt (Theaterdirektor Theater Lübeck)
19:00 Uhr: Karibik-Dance-Party mit DJ Nono
20:00 Uhr: La Mano Letal
21:00 Uhr: Karibik-Dance-Party mit DJ Nono

Holsten Biergarten „Ankerplatz“
13:00 – 17:00 Uhr: Backbord-Boys: die maritime Version von Ten To Go
17:00 – 24:00 Uhr: Tiefton – Heimathafen für bassverliebte Feinhörer

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
18:00 Uhr: Alle Kraft voraus! DJ Olli Zimtstern

Travepromenade
vorauss. 17 Uhr: SAP Trave Race: Trias

 

Sonntag, 23. Juli

Stadtwerke Lübeck Bühne am Lotsenturm
ab 13:00 Uhr: Die Melker – Kult-Oldie-Spaßband aus Norderstedt
ab 17:30 Uhr: Jezzy & JayemSoul – Rap & Soul vom Lübecker Musikerduo
ab 18:30 Uhr: Eröffnungsfeier Jugendmeisterschaften
ab 20:30 Uhr: The Rockhouse Brothers – Mitreißende Rock ’n‘ Roll Show

Stadtwerke Lübeck Festivalgarten
ganztägig: Klangwald – Interaktive Klang-Instrumente
16:30 – 21:30 Uhr: Radio Barkas – die kleinste Radiostation der Niederlande
12:00 – 20:00 Uhr: Archiv des Weltensammlers – Einblicke in fremde Dimensionen und Träume
14, 16 und 18 Uhr: Monsieur Momo – visuelle und nonverbale Clownerie

LN + NDR Medienzelt
14:00 Uhr: Treffen mit Eva Diederich und Gerrit Derkowski
16:00 Uhr: Krimi-Zeit: Der Travemünder Autor Guido Bleil liest aus seinem neuen Buch
18:15 Uhr: Talk im Medienzelt mit der Segel-Bundesliga
20:00 Uhr: Blau-Weiße-Jungs (Shanty-Chor)

Holsten Biergarten „Ankerplatz“
15:00 – 19:00 Uhr: Jasper Vogts Hafenmusikanten

Strandallee (Höhe Brügmanngarten)
ganztägig: Gipsy Village mit Live-Musik (Caricia Band, Antony Bauer Junior, Aranka Straus & Roma Stars, Swing Gipsy Rose)

Beach Club Schiff Ahoi
14:00 Uhr: Kaffee am Meer: Peter Loose am Akkordeon
18:00 Uhr: Gegen den Skorbut: Cocktailparty mit DJ Kyle

Travepromenade
vorauss. 17 Uhr: SAP Trave Race: Segel-Bundesliga

Regatta
vorauss. 10 Uhr: Mittelstrecken-Regatta der seegehenden Yachten
vorauss. 11 Uhr: 1. und 2. Segelbundesliga (SAP Media Race Course)
vorauss. 11 Uhr: Trias (Seebahn)

Das volle Programm der Travemünder Woche gibt es HIER.

Bilder-Pool und Akkreditierung
Die Bilder in diesem Newsletter sind in hoher Auflösung per Klick zu erreichen. Die Nutzungsbedingungen sind hier einzusehen. Die Fotos sind bei Verwendung mit den Urheberhinweisen zu versehen, die in den Metadaten des Fotos hinterlegt sind. Sollten Sie weitere Bilder benötigen, finden Sie diese unter presse.travemuender-woche.com.
Einen Zugang zu unserem Pressepool mit einem Bilderangebot und Pressemitteilung erhalten sie über unsere Online-Akkreditierung oder für Ihren Besuch vor Ort über unser Print-Formular.

Besucher-Hotline
Während der Travemünder Woche hat die Vermarktungs-Agentur für das Festival, uba aus Hamburg, eine Besucher-Hotline geschaltet, die Fragen, Anregungen und Beschwerden zur TW entgegen nimmt. Die Hotline ist zu erreichen unter: 040-41009567.