5. Vendee Globe 2004/2005 - Start 7. November 2004
www.vendeeglobe.org Übersicht Vendee-Races - Oceanracing 2004


Vendee Globe - das ultimative Abenteuer des Segelsports
Fotogalerie
Tagesberichte

Von Les Sables d'Olonne nach Osten, entlang der drei großen Kaps, rund um Welt und zurück nach Les Sables d'Olonne. Alles Einhand-Nonstop und ohne Assistenz.
1966 vollendete Sir Francis Chichester auf seiner Gipsy MothII die Welt in 226 Tagen - mit nur einem stoppover in Sydney.
In den 70ern fielen die bisherigen Rekorde, die Bootstechnologie entwickelte sich weiter - ebenso die Vorbereitungen der Skipper. 1970 segelte erstmals der Engländer Chay Blyth von Ost nach West , d.h. gegen Wind und Welle. 1973 war Alain Colas der erste Skipper auf einem Multihull-Boot und schaffte es in 169 Tagen. 1989 drückte der Amerikaner Dodge Morgan diesen Rekord auf 150 Tage herunter. Doch dann brach der Franzose Philippe Monet diesen Rekord abermals mit seiner Brest-to-Brest-time von 129 Tagen. 1989 segelte Olivier de Kersauson den Kurs trotz einiger Mißgeschicke in 125 Tagen.

Das ließ die Briten nicht ruhen, die parallel hierzu 1982 den BOC Challenge kreierten - ein neues Einhand-Round-the-world-Race mit Einrumpfyachten, bei dem vier stopovers in Newport- The Cape - Sydney und Rio eingelegt wurden. Ein Newcomer, Philippe Jeantot, ließ alle anderen auf jedem Streckenabschnitt hinter sich und kam nach 159 Tagen- 11 Tage vor seinem nächsten Konkurrenten am Ziel an.
1986 wiederholte Jeantot beim zweiten BOC Challenge seinen Erfolg. In einer feucht-fröhlichen Nacht entschieden sie sich einmütig eines Tages auf ihren eigenen Booten, nonstop und ohne Assistenz diesen schönen Planeten zu umsegeln. Jeantot hat diesen Traum Wirklichkeit werden lassen, in dem Mensch und Maschine bis ans Limit beansprucht werden und in dem er selbst erfolgreich war.
Das erste Rennen hatte 13 Teilnehmer in Les Sables am Start, von denen nur sieben das Rennen nach den Regeln beendeten. Der Gewinner, Tituan Lamazou schaffte es in 109 Tagen.

Im November 1992 starteten 14 Männer zum zweiten Rennen und wieder beendeten nur sieben diese Herausforderung - Alan Gaultier siegte in 110 Tagen, doch wurde die Siegesfeier überschattet durch den Verlust von Nigel Burgess einen Monat nach dem Start. Dieses Unheil wiederholte sich 1996. Gerry Rouls blieb auf See, 3 wurden gerettet, weniger als die Hälfte schaffte es zum Zielhafen, doch der Sieger stellte mit 105 Tagen einen neuen Rekord auf und Catherine Chabaud war die erste Frau, die dieses Rennen beendete.

Vom Vendee Globe 2000/2001 hat SEGEL.DE - im täglichen email-Kontakt mit dem Shoreteam von Ellen Mac Arthur - ausführlich und mit Fotogalerie berichtet. Die damals 24-jährige Elllen Mac Arthur ging als Zweite - 24 Stunden hinter dem Sieger - dem "Professor" Michel Desjoyeaux - nach 94 Tagen durchs Ziel und wurde damit nicht nur die jüngste und schnellste Solo-Weltumseglerin sondern auch die neue Heldin der Briten, der die gesamte Schuljugend zujubelte und welche die Queen mit einem Teegespräch und dem Titel MBE (Member of Empire) ehrte.

Nun jährt sich das legendäre Vendee Globe zum 5.Mal und startet mit 20 Skippern am 7.November 2004 wieder von Les Sables d'Olonne aus.
Die zwischenzeitliche rasante Entwicklung der weltweiten elektronischen Übertragungsmöglichkeiten von Berichten, Bild und Ton versprechen - auch dank der bedeutenden Zahl von Internetnutzern - ein hochinteressantes und spannendes Rennen an den Grenzen menschlichen und technischen Könnens.

off. Skipperliste
mit Bootsnamen und Nummer
Einführung von Initiator Philip Jeantot
Geschichte des Vendee Globe
Idealkurs und waypoints
Fachbegriffe und Redensarten
Medizinische Betreuung

Die Gewinner der vergangenen Vendee Globe Rennen
2000-2001 Michel Desjoyeaux on PRB
1996-1997 Christophe Auguin on GEODIS
1992-1993 Alain Gautier on BAGAGES SUPERIOR
1989-1990 Titouan Lamazou on ECUREUIL D'AQUITAINE

VINCENT RIOU/PRB ist der Gewinner des VENDEE GLOBE 2004
Start: Sonntag 07.November 2004, 1202 GMT
Ziel: Mittwoch 02. Februar 2005, 2249 GMT
Rennzeit für 23,680 nm: 87 Tage, 10h, 47min und 55sec - 11,28kn
Vorheriger Rekord: Michel Desjoyeaux/PRB Vendee Globe 2000/01: 92 Tage, 03h, 57min und 32sec.

Etappenzeiten von Vincent Riou (PRB):
Start-Äquator: 10 Tg, 14 h, 58 min
Start- Kap d.g. Hoffnung: 24 Tg, 02 h, 18 min
Start - Cape Leeuwin: 36 Tg, 12 h, 48 min
Start- Cape Horn: 57 Tg, 08 h, 43 min
Start-Äquator(Rückweg): 72 Tg, 13 h, 58 min

Tagesberichte mit Fotos

Vincent Riou/PRB ist der Gewinner


Sebastian Josse/VMI 5. bei herrlichem Wetter


Mike Golding ohne Kiel mit Sturmfock ins Ziel

Joe Seeten genießt den Südatlantik


Riou/PRB 2. am Kap Hoorn


D.Wavre sichtet Eisberge


Die Bonduelle von Le Cam immer vorn

Copyright © 1996-2004 - SEGEL.DE


Segeln blindes gif