Oceanracing VOR-Geschichte

Beiträge zur Geschichte der Volvo Oceanraces
Das VOR ist nach dem Vendee Globe Race die härteste Segelregatta der Welt. Sie führt über 32.250 Seemeilen mit Zwischenstops rund um die Welt.

Volvo Ocean Race 2001/02

Acht Volvo Open 60’s Yachten starteten am 23. September 2001, 14:00GMT in Southampton. Nach neun Etappen endete das Rennen am 9. Juni 2002 in Kiel. Die Freude der Deutschen war überwältigend:
9. Juni 2002
„illbruck“ gewinnt das Volvo Ocean Race. Zweiter Platz auf der letzten Etappe brachte den Sieg / „Assa“ Dritter
Kiel – Die Kieler Förde kochte, als die grün-weiße Rennyacht „illbruck“ am Sonntag Nachmittag vor weit mehr als 200.000 Zuschauern die Ziellinie an der Blücherbrücke überquerte. Die Leverkusener Hochseeyacht hatte um Punkt 18.17 Uhr und 45 Sekunden nach hartem und erbittertem Kampf das Volvo Ocean Race Round the World 2001-2002 gewonnen.

Ein zweiter Platz auf der letzten Etappe, die am Sonnabend in Göteborg/Schweden gestartet worden war, reichte am Ende gegen die „Assa Abloy“, die mit deutlichem Abstand Dritte wurde.
Der Etappensieg ging überraschend an die norwegische „djuice “. Zum ersten Mal in der Geschichte der härtesten Segelregatta einmal um die Welt hat damit ein deutschen Schiff diesen Hochseeklassiker gewonnen. Das gesamte illbruck Challenge-Team um Chef Michael Illbruck und Skipper John Kostecki mit dem Münchener Vorschiffsmann Tony Kolb als einzigem Deutschen im Rennen genoss den grenzenlos überschäumenden Jubel in vollen Zügen.

 

In jedem der größeren Stopover-Häfen gibt es ein In-port-Rennen.
Es wird mit Monohullbooten VO70 mit 21,5m Länge(70ft) und 31,5m Mast gesegelt. Großsegel 175qm, Spi bis 500qm.

• The Volvo Ocean Race yachts, the Volvo Open 70s, are crewed by professional yachtsmen and women. The boat design is regulated and built for speed whilst safety reindexs a key concern.
• The first 31,250 nautical-mile race first took place over 30 years ago (as the Whitbread Round the World Race), testing the crews against some of the most ferocious elements that man can encounter. The 2008-09 race will be the 10th edition of the event.

Media information of the Volvo Ocean Race: Lizzie (Green) Ward

Alicante, Spain – The Volvo Ocean Race has unveiled the full route for the 12th edition of sailing’s premier round-the-world race, to take place in 2014-15. The route will take in 10 cities in 10 countries – Spain, South Africa, United Arab Emirates, China, New Zealand, Brazil, United States, Portugal, France and Sweden – and will require the teams to cover almost 40,000 nautical miles over nearly nine months of racing.

The Volvo Ocean Race’s position as a truly global, major sporting event has never been so apparent.

 

Der Kursverlauf des VOR 2011/12

Leg1 – Alicante – Kapstadt
Start 5.November 2011
Leg2 – Kapstadt – Abu Dhabi
Start 11.Dezember 2011
Leg3 – Abu Dhabi – Sanya
Start 14.Januar 2012
Leg4 – Sanya – Auckland
Start 19.Februar 2012
Leg5 – Auckland – Itajal/BRA
Start 18.März 2012
Leg6 – Itajal – Miami
Start 22.April 2012
Leg7 – Miami – Lissabon
Start 20.Mai 2012
Leg 8 – Lissabon – Lorient
Start 10.Juni 2012
Leg9 – Lorient – Galway
Start 1.Juli 2012

In the 2014-15 edition, our boats made 11 stops across five continents, with over 2.4 million visitors entering the Race Villages around the world.
There were the old favourites – Cape Town, Auckland, Lisbon – and some new experiences, such as Newport and The Hague.
Needless to say, the route was a great success, and that’s why we’ve already confirmed stopovers in the following cities for the 2017-18 edition:

Alicante, Spain – Reisefotos Spanien/Portugsal
Auckland, New Zealand – Reisefotos Neuseeland
Cape Town, South Africa- Reisefotos Südafrika
Newport, Rhode Island, USA – Reisefotos Neuengland
Cardiff, Wales Gothenburg, Sweden – Reisefotos u.a. Göteborg
Lisbon, Portugal – Reisefotos Spanien/Portugsal